Zuverlässig und kompetent

Jeder, der sich schon einmal in der Situation wiedergefunden hat, seine Wohung oder sein Haus sanieren zu müssen, weiß, wie schwer es ist, die richtigen Entscheidungen zu treffen und aus einer schier unglaublichen Anzahl von Handwerksbetrieben den für sein Projekt richtigen zu finden.
Und Sie können mir glauben, ich weiß, wovon ich spreche. Gerade als absoluter Dummie auf diesem Gebiet steht man vor einer fast unlösbaren Aufgabe. Wie soll das Haus oder die Wohung geplant werden? Wo sollen Leitungen für Elektro und Sanitär gelegt werden? Muss das Dach saniert werden? Braucht man eine Baubewilligung? Wie schaut es mit Förderungen aus? Welche Fenster sind die besten? Welcher Boden soll im renovierten Heim glänzen? Wo sind Türen zu versetzen? Wie soll das neue Badezimmer aussehen? In welcher Wanne will man in Zukunft den Alltag hinter sich lassen können? Wie soll die Küche gestaltet werden? Fragen über Fragen.
Da ist guter Rat teuer. Denn eine Komplettsanierung bedarf guter Vorbereitung und umfassender Planung. Egal, ob die Elektrik oder Installationen erneuert werden, das Mauerwerk saniert gehört oder ein Umbau mit Entkernung ansteht, beginnen Sie immer mit einer Bestandserhebung.
Mein Tipp: Nehmen Sie zur Bestandaufnahme einen Profi! Gerade die ersten Entscheidungen sind die Basis für alle weiteren Sanierungsmaßnahmen. Ein Bauleiter ist gerade für Menschen, die nicht zu den passionierten Bastlern zählen, eine unbezahlbare, wertvolle Hilfe. Denn er kann Sie nicht nur bei Fragen rund ums Haus beraten, sondern er steht oft auch bei Fragen rund um Kosten, Förderungen sowie auch bei der Auswahl kompetenter und zuverlässiger Fachbetriebe hilfreich zur Seite.

Einige Tipps zum Renovieren, Einrichten und Gestalten können Sie in dieser Ausgabe des Aichfeld Plus Magazins nachlesen. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und eine gemütliche Herbst- und Winterzeit in Ihrem neuen Zuhause.

 

Das Aichfeld Plus Gewinnspiel

Steuerberater

BDO - die neuen Murtaler Steuerberater >>

Doppelpack

Das Unternehmerpaar Bakker im persönlichen Interview >>

Die Pionierin

Dr. Iris Mandl im Porträt >>