Vorwort

Das Fest des Schenkens

Es gibt unzählige Gründe, warum wir schenken. Aus Freundschaft, aus Zuneigung, aus Mitgefühl oder einfach nur um...


Gewinnspiel

Das Gewinnspiel ist beendet.


Expertenkolumnen

Der Arzt

Dr. Iris Mandl: Der Krampf mit den Adern   DR. IRIS MANDL...

Der Apotheker

Mag.Fritz Zaversky über Mundflora & Infektabwehr   MAG....

Die Psychologin

Psychologin Mag. Gabriele Opitz: So tun, als ob...   MAG....

Der Versicherungsexperte

Mag. (FH) Akad. FV Martin Zarfl, Geschäftsführer: Sicher...

Der Werbeexperte

Jörg Opitz über Ambient Marketing   JÖRG OPITZWERBEAGENTUR...

Die Steuerberater

Mag. Bernhard Leitner, Steuerberater, zum Thema:...

Der Rechtsanwalt

Rechtsanwalt DDr. Armin Sparrer, Rechtsanwalt:...

Die Optikerin

Ing. Andrea Turnowsky-Rabl: Augen - Fit durch den Herbst...

Der Orthopädieschuhmacher

Johann Wilding, Orthopädieschuhmacher u....

Der Businesscoach

Mag. Sabine Hönig: Job Crafting!   MAG. SABINE HÖNIG Wer ist...


Info & Kontakt




JÖRG OPITZ
(Herausgeber, Redaktion, Medienberatung & Grafik)
  opitz@aichfeld-plus.at
  +43 699 11 22 47 67


TAMARA GRAF
(Redaktion, Medienberatung & Grafik)
  graf@aichfeld-plus.at
  +43 677 611 89 520


DI VERENA REIF
(Grafik & Projektbetreuung)
  reif@eyecatcher.at
  +43 677 61 18 92 62


MAG. BIRGIT LEITNER
Derzeit Karenz

Lebenshilfe

Menschen mit Beeinträchtigung haben das uneingeschränkte Recht, ein Leben entsprechend ihren individuellen Möglichkeiten, Wünschen und Bedürfnissen in Würde und Achtung zu führen. Die Lebenshilfe Region Judenburg unterstützt diese Menschen in allen Bereichen des Lebens.
Wir trafen Mag. Jörg Neumann, Geschäftsführer der Lebenshilfe Region Judenburg, zum Exklusivinterview.

Sie haben vor kurzem 45 Jahre Lebenshilfe Region Judenburg gefeiert. Wie gestalteten sich die Anfänge?
Begonnen hat alles mit ein paar Familien, die sich zusammengetan haben, um ihre Kinder gemeinsam betreuen zu können. Sie haben in Maria Buch einen Raum angemietet und in einer Art Selbsthilfegruppe ohne personelle oder finanzielle Unterstützung die Betreuung ihrer Kinder durchgeführt. Daraus entstand der Verein Lebenshilfe Region Judenburg im Jahre 1976 als erste unabhängige Bezirkseinrichtung in der Steiermark. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Arbeits- und Wohnmöglichkeiten in unterschiedlichsten Formen für Menschen mit Beeinträchtigung in der Region zu schaffen. Ab dem Jahr 2008 wurden die Leistungen, die im Rahmen des Steiermärkischen Behindertengesetzes angeboten werden, in eine gemeinnützige GmbH ausgegliedert. Der Verein ist Gesellschafter dieser gemeinnützigen GmbH. Heute sind über 270 Mitarbeiter, räumlich im ehemaligen Bezirk Judenburg, mobil auch darüber hinaus im Bezirk Murtal, für die Lebenshilfe Region Judenburg tätig.

Was sind heute die Säulen der Lebenshilfe Region Judenburg? Was sind die Tätigkeitsfelder?
Wir wollen die von uns betreuten Menschen in den Arbeitsprozess integrieren. Dabei geht es einerseits um die Tagesbetreuung für schwer beeinträchtigte Menschen, aber andrerseits auch um das Ziel weniger Beeinträchtigte in den Arbeitsmarkt einzugliedern. Wir verfolgen hier einige Projekte wie zum Beispiel das Programm „Step by Step“, in dem Menschen bei uns angestellt sind und in Betrieben in der Umgebung halbtags einer Beschäftigung nachgehen. Ziel von „Step by Step“ ist es, diese Menschen schrittweise in den Arbeitsprozess zu führen, damit diese dann nach drei Jahren vom jeweiligen Betrieb übernommen werden. Das Ganze wird von einem engmaschigen Betreuungsnetzwerk begleitet, das heißt der Beeinträchtigte wird hier bei uns betreut, an der Arbeitsstätte steht ein Mentor hilfreich zur Seite.

Die Lebenshilfe Judenburg lebt also das Motto „Raus aus den Werkstätten, rein in die Wirtschaft“?
Genau, das ist einer unserer Schwerpunkte. Aber nicht nur das Thema Arbeiten steht bei uns im Fokus, sondern auch der Bereich Wohnen. In Judenburg, Fohnsdorf und Zeltweg betreiben wir vier Wohnhäuser mit je 12 bis 14 Plätzen. Außerdem haben wir auch Wohnungen angemietet, in denen von uns betreute Wohngemeinschaften installiert wurden.

Das vollständige Interview können Sie in der aktuellen Ausgabe lesen.

Lebenshilfe Region Judenburg
St. Christophorusweg 15
8750 Judenburg
Tel.: +43 (0)3572 83295
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.lebenshilfe-judenburg.at

Aichfeld Plus-Team

aichfeldplus team okt2018

 

AICHFELD PLUS bietet das gesamte Know-How, damit Sie eine effektive Werbekampagne für Ihr Unternehmen durchführen können.
Unsere Werbeagentur ist CAAA-zertifiziert und prämiert. So können wir Ihnen die beste Beratung und Umsetzung Ihrer Werbebotschaften garantieren.

Kontakt

Aichfeld Plus Magazin e.U.
Hauptplatz 15, 8720 Knittelfeld

+43 699 11 22 47 67
redaktion@aichfeld-plus.at

Herausgeber Jörg Opitz
UID: ATU 57505015 | FN 404374 v

national cpr association certification online