Heiteres & Kurioses aus dem Steueralltag

Steuerberater Mag. Walter Mosser

 Unternehmer sein bedeutet im Konkurrenzkampf bestehen, die Mitarbeiter korrekt behandeln und entlohnen und schlussendlich auch noch einen Überschuss zu erzielen. Erfreut wurde daher die Nachricht aufgenommen, dass die Bundesregierung Fördergelder für bestimmte Maßnahmen zur Verfügung stellt. Die Ernüchterung erfolgt jedoch, wenn man die Förderbedingungen durchliest.

Dazu zwei Beispiele:  Am Jahresanfang wurde medienwirksam erklärt, wie großzügig Investitionen durch die Investitionszuwachsprämie gefördert werden. Eigenartig war allerdings, dass zum Zeitpunkt dieser Werbekampagne durch die Regierung das Gesetz noch nicht beschlossen war und auch nur nebenbei erwähnt wurde, dass nur eine begrenzte Summe an Fördergeldern zur Verfügung steht. Da die Förderungen entsprechend dem Eingang der Anträge abgewickelt werden, mussten schon zu einem Zeitpunkt Anträge gestellt werden, an dem noch nicht bekannt war, wie genau die Förderbedingungen aussehen werden und ob man aufgrund des Antragsdatums überhaupt eine Förderung bekommt.
Ein anderes Beispiel ist der Beschäftigungsbonus, eine Förderung der Lohnnebenkosten mit 50% für zusätzliche Arbeitskräfte auf drei Jahre. Die Regierung benötigte viele Wochen, bis einigermaßen klargestellt war, was eine zusätzliche Arbeitskraft ist. Auch hier muss man die Anträge frühzeitig stellen, um nicht aus der Förderung zu fallen, obwohl die wirtschaftliche Entwicklung nicht absehbar ist. Bösartig formuliert könnte man sagen, unsere Regierung erwartet von Unternehmern hellseherische Qualitäten. Weiters ist noch ungewiss, ob diese Förderung nicht EU-widrig ist und es somit zu keiner Förderungsauszahlung kommt. Aus Unternehmersicht kann man nur feststellen, es ist Vorwahlzeit und da wird viel versprochen, was in der Ausführung und nach der Wahl wieder wesentlich anders ausschauen kann.  Wir bestimmen in Wahlen jedoch selbst, wie unser Staat geführt wird und ob wir im internationalen Vergleich auf- oder absteigen werden.

 

Enzinger Mosser Steuerberatung
Frauengasse 5 | 8720 Knittelfeld
Tel. +43 (0)3512 82597 | Fax +43 (0)3512 82597-16
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  | www.mosser-eca.at

 

 

 

 

 

Das Aichfeld Plus Gewinnspiel

Steuerberater

BDO - die neuen Murtaler Steuerberater >>

Doppelpack

Das Unternehmerpaar Bakker im persönlichen Interview >>

Die Pionierin

Dr. Iris Mandl im Porträt >>